Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2007

Der berühmte Bergbauer und Leader der Spatzen aus Kastelruth, Norbert Rier, ist seit dem 15. August Träger des Verdienstkreuzes des Landes Tirol. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung, die Tirolern und Südtirolern verliehen werden kann. Der sich auch für den Schutz der Heimat einsetzende Musiker züchtet züchtet auf dem Hof nahe der Seiser Alm erfolgreich Haflinger-Pferde. Er und seine Kastelruther Spatzen sind eng mit dem Land um die Dolomiten verbunden, deren Schönheit sie in ungezählten Schlagerhits beschreiben.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Es ist der 15. August – Staatsfeiertag in Italien. Rien ne va plus, nichts geht mehr – die ganze Nation urlaubt. Obwohl sich das in den letzten Jahren doch etwas geändert hat – immer mehr öffentliche wie private Unternehmen bleiben geöffnet – bedeutet der Ferragosto-Feiertag für die meisten Italiener zumindest eine Woche Ferien.

Dies gilt auch für Südtirol – Italien und seine Bräuche – zumindest die guten – haben ich auch in der nördlichsten Region des Landes ausgebreitet. Der 15. August ist auch ein kirchliches Fest, Maria Himmelfahrt. Dieses wird in allen katholischen Ländern mehr oder weniger pompös begangen, im bayrischen Altötting wie in den Marienwallfahrtsorten weltweit. Doch in Italien hat sich das Fest längst verwelticht und die religiöse Bedeutung ist nur ein Nebeneffekt der Augustferien. Und so hat sich der Begriff „Ferragosto“ auch in Südtirol eingebürgert. Die deutsch sprechenden Südtiroler, die ihre Sprache wahren wollen, haben es aber nicht leicht, eine Übersetzung für „Ferragosto“ zu finden. Der eine oder andere einfältige hat es mit „Eisenaugust“ übersetzt. Eisen wie ferro, August wie Agosto. Auf Wikipedia findet man den Hinweis, dass es nicht ums Eisen ging, sondern die Römer schon ihre „feriae augusti“ also die Ruhetage im August feierten – die Zeit, in der die Arbeit auf den Feldern zu Ende war. Ob Eisen oder nicht, jedes Argument ist gut genug für eine Arbeitspause!

Read Full Post »

Nach zwei Monaten Stillstand ist sie wieder in Betrieb: Die Umlaufbahn auf die Seiser Alm im Gemeindegebiet von Kastelruth. Die verkehrsberuhigte Seiser Alm-Hochebene war seit Ende Mai ohne ihr Hauptverkehrsmittel. Zwar verkehrten Ersatzbusse, doch „das ist nicht dasselbe“ wie mit der Gondel hoch über die Landschaft zu gleiten. Ausserordentliche Instandhaltungsarbeiten waren erforderlich, um das wichtigste Trägerseil auszutauschen, an dem bei Routinekontrollen kleine Risse entdeckt worden waren. Der Hersteller des erst 2004 montierten Stahlseils untersucht noch, wie es dazu kommen konnte. Inzwischen wurde das Seil ersetzt und die Alm ist wieder erreichbar. Undzwar Umweltschonend.

Blumenwiese mit Blick auf den Schlern.

Read Full Post »

1,1 Kilometer ist die neue, einzigartige Bergachterbahn „Alpin Bob“ auf Meran 2000 lang. Die Bergachterbahn bietet das ganze Jahr über, v.a. auch im Sommer, großes Vergnügen für junge und alte Schienenrodler.

Der Start der Achterbahn befindet sich unweit der Bergstation des Skigebietes Meran 2000 und ist dadurch auch ohne Auto bequem zu erreichen. Einfach mit dem Bus von Meran zur Talstation der Seilbahn fahren – von dort aus hat man in wenigen Minuten den Achterbahn-Start erreicht. „Kindsköpfe und Adrenalin-Süchtige jeden Alters sind begeistert von der Streckenführung“, meinen die Verantwortlichen.

Weitere Infos zum Alpin Bob Meran 2000

Read Full Post »

Angela Merkel und Horst Köhler urlauben gerade in zwei verschiedenen Staaten, und dennoch im selben Tal. So etwas klingt komisch, kann aber im Pustertal ganz normal sein. Denn es zieht sich östlich von Brixen in Südtirol über Bruneck und Innichen bis nach Lienz in Osttirol hin. Während Frau Merkel also im Südtiroler Sexten, also noch in Italien sommerfrischt, macht es Herr Köhler im wenige km entfernten Nachbardorf, im österreichischen Sillian. Ob sie sich „grenzüberschreitend“ zujodeln? Weiß der Geier!

Die Frau Merkel

Read Full Post »