Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2007

Garda: Schnee am See

Daran denkt man nicht, wenn man Riva del Garda hört: Weisse Winterlandschaften. Doch vergessen wir nicht, trotz Zitronenbäumen, Zypressen und Oliven – wir sind immer noch in Europa, undzwar in den Alpen! Kein Wunder also, dass es hier im Winter gewöhnlich schneit. Und gar nicht so wenig! Wie Torbole befindet sich auch Riva nahe am Gardasee undzwar auf etwa 80 m über dem Meeresspiegel. Die Berge rundum sind jedoch immerhin über 2000 m hoch! Also… mit dem Schlitten bis zum See ist möglich, wie folgendes Video bezeugt 😉

Werbeanzeigen

Read Full Post »

In den deutschsprachigen Ländern ist er allgemein bekannt. Andreas Hofer war ein Freiheitskämpfer, der „sein“ Land Tirol sehr gut zu verteidigen wusste.

Die Heimat Andreas‘ Hofers ist St. Leonhard im Passeiertal. 1767 am Sandhof geboren, wuchs er auch dort auf. Natürlich gibt es heute in diesem Haus ein Museum, das vom Leben und Kämpfen des heimatliebenden Mannes erzählt. Andreas Hofer wurde im Jänner 1810 gefangengenommen und wurde kurz darauf in Mantua erschossen. Er wird heute noch von vielen Menschen in Südtirol bewundert und verehrt.

Die wunderschöne Heimat des Mannes ist heute ein beliebter Urlaubsort in der Nähe der Kurstadt Meran. Von Saltaus bis Moos in Passeier hat nicht nur die facettenreiche Landschaft sehr viel Erholsames zu bieten.

Read Full Post »

Eppan und seine Burgen

Die Gemeinde Eppan südwestlich von Bozen befindet sich auf einer Hochebene, genannt Überetsch (da sie sich oberhalb des Etschtales befindet), und liegt an der Südtiroler Weinstraße. Die Schönheit des Gebietes hat schon immer Anziehung ausgeübt, sodaß es unzählige Burgen und Schlösser gibt. „Südliches Flair, historische Ansitze und gehobene Gastlichkeit“ – das ist Eppan in Kurzform. Zur Gemeinde gehören die Dörfer St. Michael Eppan – der Hauptort der Gemeinde mit einem schönen historischen Ortskern – St. Pauls Eppan mit dem barocken Kirchgebäude, Girlan und Frangart sowie die kleineren Missian, Montiggl und Perdonig.

Natur und Kultur treffen sich hier in einer fast schon südlichen Atmosphäre zwischen Weinreben und Zypressen. Der Montiggler See mit seinen Wäldern und der Mendelberg befinden sich z.T. noch im Gemeindegebiet und sind schnell erreichbar.

Im Gebiet finden Sie viele Urlaub auf dem Bauernhof-Betriebe, einige Hotels und FeWos.

Hotel Eppan
Ferienwohnungen Eppan

Read Full Post »

Ladino di Fassa – so lautet der amtliche Name der Talschaft Fassatal, im Nordöstlichen Eck des Trentino. Wir befinden uns mitten in den Dolomiten, gleich hinter uns die anderen ladinischen Täler Gröden und Gadertal. Doch wer sind eigentlich diese Ladiner? Die Ladiner sind eine sprachliche und kulturelle Minderheit in der Region Trentino-Südtirol. Sie sind, genau genommen, die Urbevölkerung der Zentralalpen. Es handelt sich um eine räto-romanische Volksgruppe, deren Ursprung auf das Volk der Räter zurückgeht, die sich um den Beginn der Zeitzählung immer mehr vom römischen Kulturraum beeinflussen ließen, auch sprachlich, ohne jedoch ihre Eigenheiten zu verlieren. In den letzten Jahrzehnten war es der erfolgreiche Sommer- und Wintertourismus – möglich durch die Schönheit der Natur und der Dolomiten – welche eine Abwanderung (und einen Verlust des Kulturgutes) verhinderte. Die Sprachminderheit ist in Italien anerkannt und die Sprache wird in den Schulen der Täler unterrichtet, ebenso gibt es ladinischsprachige Radio- und Fernsehsendungen im Programm der staatlichen RAI und einiger Privatsender.

Read Full Post »