Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Musik’ Category

Kunst im Schnee


Wer hat schon mal Schnee und Eis, vielleicht sogar die eine oder andere Skifahrt mit Kultur kombiniert. Genauer gesagt mit einem Konzert mitten in der Kälte. Das Icemusicfestival im Schnalstal ist so ein Ereignis. Das hab ich so noch nie gehört. In einem Palast aus Eis, einem Iglu auf dem 3000 Meter Gletscher am Ende des Schnalstales wird Musik gemacht. Nicht irgendeine Musik, nein, wenn, dann muss sie schon etwas Besonderes sein. Musik von Instrumenten aus Eis soll es sein. Dass die Südtiroler sich damit eher nicht auskennen, ist (für mich zumindest) klar. Deshalb haben sich schon seit einigen Jahren Norweger diesen Ort ausgesucht, um ihre Künste zu zeigen. Klingt gut – ist es auch! Übrigens, kommt die klirrende Kälte im Land diesem Unternehmen sehr entgegen.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Dorfplatz in Andrian

Dorfplatz in Andrian

Was haben Orte wie Terlan, Andrian und Vilpian gemeinsam? Sie liegen alle drei im Etschtal, einem flachen, breiten Tal in Südtirol, in dem sich viele Landwirte dem Obst-und Weinanbau widmen und wo sich einige der Bauern sogar auf den Anbau von Spargeln spezialisiert haben.

Die sehr positive Folge dieser besonderen Tatsache ist eine besondere Aktion der Restaurants in Terlan, Nals und Umgebung in den Monaten April und Mai. Die Spargelzeit ist bei Südtirolern und Gästen sehr beliebt und aus der dicken, weißen „Margarethe“, wie sich das saftige Königsgemüse aus dem Tal nennt, werden in verschiedenen Restaurants wirklich sehr mundende und auch gesunde Speisen zubereitet und serviert.

Andrian, das Dorf am anderen Ufer der Etsch, schüttelt musikalische Trümpfe aus dem (imaginären) Ärmel. Die Stars aus dem Grand Prix der Volksmusik „Vincent & Fernando“ alias Ulrich und Otto Messner stammen aus diesem kleinen Ort und das wissen die Andrianer und ihre Nachbarn natürlich sehr wohl zu nutzen. Vor allem Gäste aus dem deutschen Raum lieben die volkstümliche Musik, in der die beiden Männer zu Hause sind und werden vom Heimatort der beiden magisch angezogen.

Es ist doch immer wieder faszinierend, dass in jedem Ort kleine und größere Highlights zu entdecken sind.

Read Full Post »

Die Wiener Sängerknaben sind jedem ein Begriff. Sie haben auch eine sehr alte Tradition. Schon 1498 entstand auf Anordnung Kaiser Maximilian I. in Wien ein kleiner Knabenchor. Zuerst waren Orchester und Stimmen nur für den Hof bestimmt, aber das änderte sich bald. Heute besteht der berühmte Chor aus ca. 100 jungen Männern zwischen zehn und vierzehn Jahren und tritt in aller Welt auf. Einer der Jungs ist sogar aus dem Südtiroler Vinschgau! Gabriel Jörg bewarb sich übrigens aus freien Stücken bei den Wiener Sängerknaben und es geht ihm in der östereichischen Hauptstadt sehr gut.

Die Jungs werden in vier Chöre aufgeteilt, die nach berühmten Musikern benannt sind, die in die Geschichte der Wiener Sängerknaben eingebunden waren: Franz Schubert, Anton Bruckner, Josef Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart.

An die 300 Konzerte im Jahr geben die Knaben und eines davon wird am 6. September 2008 um 19 Uhr in Schlanders stattfinden. Athesia organisiert den Kartenvorverkauf an all den vielen Athesiageschäften, die es in Südtirol gibt. Restkarten gibt’s dann an der Abendkasse.

Read Full Post »