Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Alta Badia’

Wenn im Meranerland und am Kalterer See die Temperaturen die 20 Grad Marke übersteigen, scheint der Frühling das Land fest in seiner Hand zu haben. Schon seit zwei Wochen erblüht das Frühlingstal bei Montiggl (Eppan), der Waldboden scheint von einem Meer aus Märzenbechern überflutet zu sein. In den Tälern sind bei sonnigem Wetter schon zahlreiche Radfahrer auf den Fahrradwegen unterwegs. Hier hat die Redaktion von suedtirolerland.it auch ein paar Frühlingstipps für Südtirol zusammengestellt.

Doch wer sich in höhere Lagen wagt, der darf sich auf den letzten Schnee freuen. Vor einer Woche hat es zum letzten Mal um die Berge geschneit, und an den Hängen des Grödnertales ist durchaus etwas hängengeblieben. Eine letzte Gelegenheit zum Skifahren oder für eine Schneeschuhwanderung. Denn in wenigen Wochen wird auch hier die warme Zeit beginnen, der Schnee nach und nach sattem Grün weichen. Bevor es soweit ist, z.B. um die Ostertage, darf man sich noch auf die Top-Pisten in den Dolomiten freuen. Gröden und Alta Badia haben es laut Userwertung in die Top5 der beliebtesten Skigebiete geschafft.


Bilder: Märzenbecher im Frühlingstal vor einer Woche (350 m Meershöhe); die Seiser Alm gestern (1800 m Meereshöhe)

Werbeanzeigen

Read Full Post »

St. Kassian

St. Kassian

Alta Badia, dieser Name ist in Südtirol sehr oft zu hören. Vor allem für Menschen, die schöne Gegenden und die schroffen Felsen der Dolomiten lieben, sind diese Worte ein Begriff. Der südliche Teil des Gadertales beheimatet Orte wie Corvara, Wengen, La Villa, Pedratsches, St. Kassian, Abtei oder Kolfuschg. Hier befindet man sich mitten in den schönsten Bergen und den Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags. Atemberaubend also die Erlebnisse auf Wander-und Biketouren und im Winter beim Skifahren und Langlaufen.

Aber nun zum Kern dieses Textes: Aus den Orten in diesem Tal, in denen natürlich auch Bergbauern wohnen, stammt der beliebte Käse, der sich „Alta Badia“ nennt. Verkäufer bezeichnen ihn als gut gereiften Schnittkäse mit geschmackvoll würzigem Aroma und geschmeidiger Konsistenz. Das klingt schon sehr lecker und ich kann diese Eigenschaften aus eigener Erfahrung bestätigen. Der Fettanteil beträgt 45% und der Inhalt ist die reinste Milch von Kühen aus den Bergbauernhöfen im Tal.

Und hier kann man den köstlichen Käse direkt bestellen!

Read Full Post »

radfahren

Am Montag, den 26. Mai 2008 wird die 16. Etappe des Giro d’Italia von St. Vigil in Enneberg im Gadertal bis auf den Kronplatz führen. Gadertal ist der andere Teil des ladinischen Tales, Hochabtei bzw. Alta Badia nennt sich der andere. Es sind 12,9 km, die in einem Bergrennen absolviert werden. Der Kronplatz sollte ja schon 2007 als Ziel einer Etappe dienen, doch das Wetter machte den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Heuer aber sollte das Erreichen des Zieles klappen. Der Giro d’Italia findet bereits seit 10. Mai bis 1. Juni 2008 statt und führt die Radfahrer von Palermo über die Südtiroler Berge nach Mailand. Neben dem Vorjahressieger Danilo Di Luca starten auch Weltgrößen wie Paolo Savoldelli(Sieger 2002 und 2005) und Gilberto Simoni (2001 und 2003) und viele andere Konkurrenten. Wir in Südtirol warten natürlich gespannt auf Montag, den 26. Mai und das Rennen über einen Höhenunterschied von 1000 m.

Read Full Post »

Papst Benedikt XVI. wurde gestern, am 16. April 2008 81 Jahre alt. Er hält sich z.Z. in den USA auf und äußert sich dort u.a. zu aktuellen Themen wie Pädophilie oder Bushs Regierungsmethode. Der Empfang am Flughafen war sehr freundlich. George Bush begrüßte ihre Heiligkeit in Begleitung der gesamten Familie und später mit 12.000 Geladenen hinter dem Weißen Haus. Überhaupt scheinen viele „Amerikaner“ dem Oberhaupt der katholischen Kirche sehr wohlgesinnt zu sein.

Nach diesem „Amerika-Besuch“ hat Papst Benedikt XVI. bis zum 28. Juli noch allerhand vor sich. Dann aber wird er sich für 14 Tage in den Südtiroler Bergen erholen und während dieser Zeit im Priesterseminar in Brixen logieren. Da liegt es nahe, dass der Pontifex auch den Geburtsort des Hl. Josef Freinademetz in Alta Badia besucht. Der befindet sich ganz nahe am Sommerdomizil des Kirchenoberhauptes. In Oies, einem Weiler in Alta Badia steht das Haus, in dem der Priester und Missionar geboren wurde. Daneben befindet sich eine kleine Kirche, die Wallfahrtsort für viele Verehrer Freinademetz‘ geworden ist. Wetten, dass die Landschaft den Pontifex inspirieren wird?

Read Full Post »

Ein weiteres Stück der neuen Anbindung vom Pustertal nach Alta Badia ist eröffnet: Der Abschnitt „Punt de Fer“ wurde gestern für den Verkehr freigegeben. Damit ist nun ein weiterer kritischer Km der alten Straße durch das Gadertal durch einen sicheren Abschnitt mit Tunnel ersetzt worden. Auch eine neue Brücke wurde gebaut. An Spitzentagen in der Hochsaison werden an dieser Stelle bis zu 15.000 Fahrzeuge pro Tag gezählt. Eine gute Straße ins Gadertal ist für die Wirtschaft wichtig. In der vergangenen Wintersaison wurden rund 1,2 Millionen Übernachtungen gezählt, sagte Bautenlandesrat Mussner vor Ort. „Bedeutend ist ein angemessener Verkehrsweg aber auch für die Ladiner als Minderheit, denn sie können im Gadertal als eine Einheit leben und haben dennoch Verbindungswege nach außen“, betonte Mussner. Der neue Straßenabschnitt wurde von Dekan Franz Sottara gesegnet.

Read Full Post »